Deutsches Atlantikwall-Archiv

UBB La Pallice

 

Zurück

U-Boot-Basis La Pallice

Stand 10.05.2017

Um neben den Standorten Brest, Lorient und St. Nazaire einer weiteren U-Flottille eine Basis bieten zu können, wurde der Industriehafen von La Rochelle - La Pallice - ausgewählt.

Naßboxeneinfahrten

Der Standort zeichnet sich dadurch aus, daß er durch die Inseln Ré und Oléron vor alliierten Seeangriffen relativ geschützt ist. Das beieindruckendste Teilbauwerk ist zweifellos der an der nordöstlichen Ecke liegende Kommandotrakt.

Kommandotrakt

Rund um den Werftbunker liegen noch mehrere Lager-, ein Stromerzeuger-, ein Umspann- und ein Hospitalbunker.

Kommandotrakt Rückseite Nordost
Rückseite Nordost Südseite

Wie in St. Nazaire ist die Zufahrt in den Hafen von La Pallice seicht und gezeitenabhängig. Daher ist dem Werftbunker wiederum eine verbunkerte Schleuse vorgelagert, die nicht zuletzt durch die Dreharbeiten zum Spielfilm "Das Boot" bekannt geworden ist.

Schleusenbunker, von See aus gesehen Schleusenbunkereinfahrt

Alle Bauwerke auf dem Werftgelände von La Pallice sind seit etwa 2016 gesperrt!

 

Zur Vertiefung

[1] DAWA Sonderband 17 - Militärmuseen in Frankreich

 
 

Willkommen ] Zurück ]

Stand: 17. Dezember 2016

Impressum
Harry Lippmann, Schmittgasse 151, D - 51143 Köln  - Telefon: (02203) 87818
Harry.Lippmann@deutschesatlantikwallarchiv.de