Deutsches Atlantikwall-Archiv

Trondheim

 

Zurück

Die U-Boot-Basis Trondheim

Stand 23.12.2012

In Trondheim dominieren die beiden U-Bootbunker DORA I und II. Der Hafen ist zwar längst nicht so stark ausgebaut wie beispielsweise die französischen U-Boot-Basen, weist aber dennoch einige interessante Bauwerke auf.

DORA I, Längsseite

DORA I - heute ein Speditionshaus

Unterstützungsbunker - eines unserer DAWA-Mobile DORA II - unvollendete westliche Längswand
Der unvollendete U-Boot-Bunker Dora II in Trondheim - Rückseite Luftschutzbunker im Hafen
DORA II - Rückseite

 

Rund um Trondheim lagen etliche Flugabwehrbatterien, die die im Trondheimsfjord auf Reede oder versteckt liegenden schwimmenden Einheiten der Kriegsmarine zu schützen hatten. Ein wunderschönes Beispiel für eine solche Flugabwehrbatterie, sogar unter Drehhaube, findet man auf der Insel Munkholmen. Hier sind die Geschütze samt ihrem Leitstand noch gut erhalten geblieben.

Zur Jägerleitung und Frühwarnung wurden Funkmeßstationen längs der Küste installiert.


 

Zur Vertiefung:

[1] DAWA Sonderband 19 - Militärmuseen in Nordeuropa

  

Willkommen ] Zurück ]

Stand: 17. Dezember 2016

Impressum
Harry Lippmann, Schmittgasse 151, D - 51143 Köln  - Telefon: (02203) 87818
Harry.Lippmann@deutschesatlantikwallarchiv.de