Deutsches Atlantikwall-Archiv

Kristiansund

 

Zurück

Møre og Romsdal

Stand 03.08.2017

Um Kristiansund herum und auch in der Stadt selbst sind noch einige Anlagen des Atlantikwalls erhalten. Zum einen wäre hier die Seezielbatterie auf der Insel Inlandet zu nennen, deren Geschützkasematten vom Typ R 671 bestens getarnt in die steile Klippe eingebaut wurden. R 671 der Batterie Inlandet
Heute verschlossener Zugang zu einem Hohlgangsystem Dann gibt es immer wieder einige einzelstehende Bauwerke oder Hohlgänge, teilweise mitten in der Stadt, zu entdecken.
 
Die Krönung der Erkundungen rund um Kristiansund dürfte der Besuch der Batterie Kvalvik, ein wenig südöstlich der Stadt gelegen, darstellen.
 
15cm SKL/45 15cm SKL/45, Verschluß
15cm SKL/45 Torpedos
 
Mit viel Mühen hat man hier das Gelände mit seinen umfangreichen tief in den Fels gesprengten Laufgräben wieder begehbar gemacht.

Laufgraben

 
Die Bauwerke der deutschen Batterie (bewaffnet mit 4 - 12cm Geschütze) wurden gereinigt und mit Hinweistafeln gekennzeichnet.
 
Lageplan der Batterie Hinweistafel zu einem der Hohlgangsysteme
 
Inwiefern die Bauten wieder mit ihrem Interieur ausgestattet werden, bleibt abzuwarten. Bei unserem Besuch konnten wir jedoch feststellen, daß in der Werkstatt des betreuenden Vereins fleißig gewerkelt wurde. Dort befindet sich übrigens auch eine kleine Ausstellung über die Geschichte der Batterie.
 
R 636SK, oberer Lageraum unterer Zugang zum Felshohlbau unterhalb des Leitstandes
 
Interessant ist das kleine Hohlgangsystem unterhalb des Leitstandes. Hier wurde beim Bau auf einige Räumlichkeiten des R 636 verzichtet und diese einfach nach unten in den Fels verlegt, so daß dem Stützpunktkommandanten ein riesiger Lageraum zur Verfügung stand. Taschenlampe nicht vergessen!
 
R 621 Gruppenunterstand Offene Bettung für 12cm Feldgeschütz
R 607, Munitionsstand Pivot für 12 cm Feldgeschütz auf Drehplattform
 
Je 2 offene Bettungen sind mit einem R 607 und zwei R 621 zu einem Ensemble zusammengefaßt worden.

 

Zur Vertiefung:

[1] DAWA Sonderband 10 - Die Regelbauten des Heeres im Atlantikwall
[2] DAWA Sonderband 19 - Militärmuseen in Nordeuropa
[3] DAWA Sonderband 31 - Bildband Heeresregelbauten, Teil 2 (Neuauflage 2017 in Farbe!)

  

Willkommen ] Zurück ]

Stand: 17. Dezember 2016

Impressum
Harry Lippmann, Schmittgasse 151, D - 51143 Köln  - Telefon: (02203) 87818
Harry.Lippmann@deutschesatlantikwallarchiv.de