Deutsches Atlantikwall-Archiv

Leserbriefe

 

Zurück

Stand 19.07.2017

Seit dem Bestehen der DAWA Site haben wir so manche elektronische Post bekommen. Ganz selten erhielten wir negative Kritik, meist in der Form, daß wir zuwenig auf unserem Internetauftritt präsentieren würden. Aber diese Mails beschränkten sich auf die Anfangsphase und sind seitdem nicht mehr aufgetaucht.

Sehr gefreut hat uns, daß unsere Site den Nutzern ein nützliches Informationswerkzeug für die Vorplanung ihrer Reisen an den Atlantikwall ist. Genau dies war unser Ziel und wir werden unsere Site dahingehend ausbauen.

Leider, als publizierende Hobbyisten, müssen wir feststellen, daß der Hang zum möglichst Billigen, immer ausgeprägter wird. An dieser Stelle sei noch einmal darauf hingewiesen, daß unser eigentliches Gewerk die DAWA Nachrichten und die DAWA Sonderbände sind - und nicht etwa die Arbeit an unserem Internet-Auftritt. Alle anderen zu Befestigungsthemen ins www gestellten Seiten dienen ihrer selbst - die Arbeit daran ist das eigentliche Hobby ihrer Betreiber. Bei uns ist der Webauftritt nur eine dem Zeitgeist angepaßte Veröffentlichungsmöglichkeit, um auch Personen ansprechen zu können, die sonst keine Kenntnis von uns bekommen würden. So haben wir beispielsweise erfreut festgestellt, daß es mehr und mehr weibliche Festungsinteressenten gibt!

Aber zurück zu den Schattenseiten. Statt sich mit Fachliteratur zu versehen, werden von Internetnutzern oft Fragen gestellt, die seitenlange Ausführungen als Antwort bedingen. Bei etwa 70% solcher Sachanfragen, die wir oft nur nach zeitintensiven Recherchen beantworten konnten, erhielten wir noch nicht einmal eine Bestätigung, daß unsere Antwortmail angekommen ist. Dies spricht leider nicht sehr für die Benutzer des Internet im allgemeinen - vor allem aus unserer verlegerischen Perspektive - und bestätigt leider so manches Vorurteil.

Für die Leser unserer DAWA Nachrichten gilt - immer! -: teilen Sie uns bei sich bietender Gelegenheit (eine kurze Bemerkung auf einer Überweisung reicht auch schon) mit, worüber Sie gerne etwas in unseren DAWA Nachrichten erfahren würden.

Zum Glück gibt es auch Internetnutzer, aber vor allem unsere treuen Abonnenten, die unsere Arbeit zu schätzen wissen. Immer wieder neue Energien führten uns u.a. folgende Leserbriefe/-mails und -Meldungen zu:

D. Weber / D
Habe den ersten Band gestern direkt verschlungen. Sehr gute Arbeit!

B. Wessinger / D
Vielen Dank und weiter so mit Ihren gelungenen Veröffentlichungen !

Frank R. / D
(...) eine tolle Aufstellung. Ich denke ich werde bei meinen Radtouren auch an anderen Stellen suchen.
[die E-Mail betraf unsere Funkmeßseiten Deutschland]

A. Bussemas / D
... weiter so! [bzgl. DAWA Nachrichten 68]

P. Kock / D
... wollte mich nur kurz für die super Abwicklung bedanken! In der heutigen Zeit ist das ja leider nicht mehr Standard.
Die Sendung ist (...) in einwandfreiem Zustand eingetroffen. Sehr nützliche Lektüre, die mir bestimmt in (...) sehr viele Zusatzinformationen geben kann, wenn ich auf Erkundungstour gehe.

M. Dudle / CH
Danke für den tollen Sonderband 16!

J. Beckmann / D
Der Sonderband 16 ist spitze!

E. Schmid / D
Bin begeistert von der Neuauflage des S 16, brauche daher einen zweiten zum Verschenken...

L. Neetenbeek / D
Vielen Dank für das neue und schöne, bunte Heft. Ich freue mich immer wieder, wenn ich in der Winterzeit mein DAWA plötzlich im Briefkasten vorfinde.

M. Bastian / D
Danke für die Ausdauer und die guten Berichte.
[Anm. DAWA: Herr Bastian bezieht sich auf die DAWA Nachrichten, hier Nr. 65]

A. Hänig / D
... unser Womo Urlaub in der Normandie ist nun leider vorüber und ich möchte Ihnen nochmal meinen ganz besonderen Dank aussprechen für die
vielen Tipps, die ich von Ihnen bekommen habe, sowie für den Museenführer Frankreich, ohne den für uns ein so klasse Urlaub nicht möglich gewesen wäre. Beginnend am Mont Saint Michel ... UTAH Beach (Ihre Empfehlung mit den noch vorhanden Widerstandsnestern im guten Zustand leider zu spät gelesen) - über St.-Méré-Eglise ... weiter nach Riva Bella ... die Empfehlung war wirklich SUPER ... über Caen nach Falaise ... über Vimoutiers (grandios der Tiger und auch dessen Geschichte) ... danach Rouen ... Dieppe ... zur V1 in Val Ygot, nach Eperlecques(O2) und Mimoceques(V3) zur Batterie Todt ... und wieder über Belgien nach Hause...
Ich danke vielmals, dass Sie mit Ihrer Lektüre einen solchen Urlaub für mich möglich gemacht haben ...

B. Wessinger / D
... sind Ihre Hefte sehr interessant und informativ. Weiter so!

W. Bröker / D
In dem Band S 18 - Militärmuseen in Benelux - und in dem Band S 7 - Die Batterie Azeville - wird es im Vergleich sehr deutlich, wie viel besser es ist, Fotos in Farbe zu drucken. In Schwarz-Weiss gehen Details oft etwas in den harten Schwarz-Weiss-Kontrasten verloren. In Farbe ist alles sehr gut zu erkennen. Wenn es geht, bitte weiter so.

G. Kirmeier / D
Ich möchte Ihnen mitteilen, daß der Sonderband eine wirkliche Hilfe beim Besuch auf der Insel Römö gewesen ist. In Zukunft werde ich auch weiterhin auf Ihren Seiten vorbeischauen und wünsche Ihnen bei Forschung zum Atlantikwall, etc. alles Gute.

A. Philips / D
Vielen Dank für die prompte Bearbeitung. Bringen Sie die Nachrichten und Sonderbände bitte weiterhin in Farbe, auch wenn es ein paar Euro teurer ist. Es lohnt sich !!

B. Schmidt / D
Die Neuauflage Sonderband 7 ist da. Da optisch schon sehr ansprechend, habe ich gleich angefangen, das Heft zu studieren. Hervorragend und ausführlich beschrieben, sehr schöne Farbbilder und super Skizzen. Macht sofort Lust, die Batterie zu erkunden, vielen Dank.

J. Uptmoor / D
Ich war von den Farbfotos angenehm überrascht. Dieses gefällt mir sehr gut. Gerade wenn es um den heutigen Zustand der Anlagen geht, wirkt die Farbe in den Bildern doch noch etwas intensiver. Dafür zahle ich gerne auch einen höheren Preis.

H. Lorenzen / D
... Die neuen DAWA Nachrichten mit den Farbfotos sind super und der geringfügige Mehrpreis durchaus gerechtfertigt und aktzeptabel....

A. Philips / D
... vor ca. einer Woche habe ich meine Bestellung bekommen und möchte an dieser Stelle einmal Danke sagen! Ich wurde, nach ersten Zweifeln, positiv überrascht über die Menge und die Art der Information. Die in so einen "dünnen" Heft sich befindet. ... In der letzten Ausgabe der DAWA Nachrichten stellten Sie die Frage wegen der Farbe. Die beantworte ich mit einem klaren "JA". Ich kenne es nicht anders, da ich Neuleser bin. Aber es hat mich gleich auf den ersten Blick angesprochen.

W. Kruth / D
... Tolle Sache Ihr Deutsches Atlantik Wall Archiv! Kaum zu glauben, was ein Einzelner (natürlich mit Hilfe von Gleichgesinnten) so alles auf die Beine stellen kann!

R. Kembitzky / D
... ist das neue Heft in Farbe sehr schön und die geplante Preiserhöhung durchaus gerechtfertigt.
[Anm. DAWA: hier ist die Erhöhung des Heftpreises der DAWA Nachrichten ab Heft 61 gemeint]

K.H. Blümel / D
Die neue DAWA entspricht einer modernen wünschenswerten Publikation. Dies sollte man beibehalten.

Christopher Wright / Buffalo, New York, USA
I came across your web site detailing the Atlantik Wall. May I say that you have a very interesting web site, and I really enjoy your photos very much. It was a pleasure to look at your site!

S. Horbach / D
Mit Genuß konnte ich bereits einige Blicke in den Sonderband zu den Museen in den Benelux-Staaten werfen ...

K.H. Blümel / D
... heute traf bei mir die DAWA 58 ein. Dem Bericht zu Peenemünde kann ich nur beipflichten, meine Frau und Tochter habe ich im Restaurant geparkt. Man war sehr verwundert wie schnell ich aus der Ausstellung zurück kam.

A. Bussemas / D
Super Hefte 2010. Weiter so!

B. Schmidt / D
... gestern ist die Ausgabe 56 angekommen, habe das Heft gleich verschlungen. Sind wieder ein paar Dinge geklärt, so zum Beispiel Fragen um die Flak Battr in Hanstholm. Ich hatte Sie schon vor einem Jahr zu diesen Thema um Hilfe gebeten, da ging es um die Bunkerzuordnung der Stützpunkt-Unterlagen und einige Abkürzungen die ich nicht deuten konnte. ...
Auch über den Peenemünde-Bericht habe ich mich gefreut, war auch schon mehrmals an Prüfstand 7 und immer wieder erstaunt über die systematisch durchwühltenTrümmer und freigelegten Schienen und Fundamente.
Also vielen Dank an alle beteiligen Bunkerfreunde, die ihre Freizeit für dieses zeitintensive Hobby opfern und Lesern wie mich mit Informationen versorgen, die ja auch erst einmal recherchiert, dann vor Ort überprüft und zuletzt zu Papier und versandfertig gemacht werden müssen.

B. Wessinger / D
Ich finde Ihre Heftreihe sehr interessant und informativ und absolut preiswert. Machen Sie weiter so!

N. Loy
... zunächst einmal möchte ich Ihnen gratulieren zu ihrer hervorragenden Seite. Glückwunsch, diese ist sehr gut gelungen und sehr Informativ.

M. Dudle / CH
Die DAWA Nachrichten Ausgabe 55 habe ich regelrecht verschlungen. Insbesondere der Bericht von Ludwig Tröndle war ausserordentlich
interessant, vor allem weil mir die V3-Geschichte wenig bekannt war. Das in Ihrem Vorwort genannte Wagnis ist somit vollauf gelungen.
Ich gratuliere Ihnen zu dieser DAWA Ausgabe und bedanke mich gleichzeitig für die grosse Arbeit vom gesamten DAWA-Team.

n.g.
... als erstes wollte ich noch ein paar Worte über den Sonderband 15 loswerden.
Super neue Informationen, auch Farbbilder finde ich prima, Dank eurer neuen Bilder (Beispiel: ... Luftschutzbunker ) konnte ich endlich aus meinen Ordner "Unbekannt" eine Zuordnung treffen. Obendrein gab es gleich noch den Grundriss. Vorher habe ich die Eingänge auf Verdacht aufgenommen da sie doch öfters im Stadtbild zu sehen waren. Vielen, vielen Dank.

P. Shaw / D
Die neue Ausgabe [gemeint war DAWA Nachrichten 54] ist wie immer hervorragend !!!

C. Meißl / D
Ich habe heute die Lieferung Eurer DAWA Nachrichten [gemeint war DAWA Nachrichten 54] bekommen und bin wieder mal von der Fülle der Daten begeistert. Was die Darstellung angeht, werdet ihr von mal zu mal besser. Was die Frage zu den Farbphotos angeht, bin ich dafür, auch wenn
dadurch der Preis steigt. Der Museumsführer hat ja mittlerweile auch schon eher Buchcharakter,auch deshalb ist das schon gerechtfertigt.

N. Kühnl / D
… ich möchte aber heute nicht versäumen, Ihnen ein großes Kompliment zu machen. Vor einiger Zeit kaufte ich den Sonderband "Militärmuseen in Frankreich". In unserem diesjährigen Pfingst-Urlaub in der Normandie ("D-Day") war das Buch ein zuverlässiger Reisführer - auch an Orte, die ich seither noch nicht kannte. Ich habe das Buch bereits weiter empfohlen…

A. Stork / D
wie Sie an der vorgerückten Stunde sehen könne habe ich mich auf Ihrer gut gemachten Seite etwas die Zeit vergessen...

L. Wagner / D
… zurückgekommen von unserer Reise in die Normandie, melden wir uns aus der Heimat wieder an. Wir sind Ihren Empfehlungen nachgegangen und haben ein reichhaltiges Programm absolviert. Haben viel Sehenswertes gefunden …

M. Böcking / D
… im Nachgang zu einer Normandie-Tour am vergangenen Wochenende möchte ich Ihnen ein kurzes Feedback bzgl. des DAWA-Museumsführer "Militärmuseen Frankreich" zukommen lassen. …
Zunächst einmal möchte ich Ihnen ein großes Lob für den Museumsführer aussprechen - er hat mir die Planungen für unsere kleine Gruppe (6 Mann) und die "Zielfindung" deutlich erleichtert…

M. Beth / D
... ich habe vor kurzem eine Anzahl Ihrer Museumsführer gekauft. Die von Ihnen genannte Intention trifft genau die Notwendigkeit für eine solche Auflistung. Selbst das Internet kann die gedruckte Liste nur schwer ersetzen; zumal auch immer mal Präsentationen untergehen.
Ich habe im Bereich der Sicherheitspolitik einige Jahre lang eine vergleichbare Liste erstellt und geführt und kann Ihre Bemerkungen über leicht geäußerte Kritik, aber schwer zu erhaltende Unterstützung nicht nur stützen, sondern auch aus eigener Erfahrung bestätigen...

H.-J. Holzhauer / D
... seit etwa 30 Jahren machen wir an der französischen Atlantikküste Urlaub (Aquitanien, unterhalb von Le Verdon), haben die Verbunkerung dieser schönen Strände und deren allmählichen Niedergang (im wahrsten Sinne des Wortes) wahrgenommen. Nun endlich habe ich mal im Internet recherchiert, bin auf Ihre Homepage gestoßen und möchte herzlich danken für die viele, viele Arbeit, die Sie geleistet haben - und die mir etliche Informationen liefert, die mir fehlten bzw. wozu ich nur Vermutungen hatte (...). Da kann ich nur sagen: Hohe Anerkennung für all das, was Sie da geleistet haben!
... Für mich (Jahrgang 1939, also nur als Kind in den II. Weltkrieg involviert) war es faszinierend, wie viele Informationen man heute zum Thema Atlantikwall aus dem Internet erhalten kann. Die DAWA zeichnet sich dabei in besonderer Weise aus!
Andererseits empfinde ich es heute wie vor 30 Jahre, als ich mit der Familie erstmals Urlaub im Gironde-Gebiet machte, als bedrückend, wie diese schöne Landschaft "zubetoniert wurde" - und heute teils eine nicht unerhebliche Gefahr darstellt, weil Bunker und Sperrriegel teils im Meer liegen (oder bei Ebbe dicht unter der Strandebene), nicht selten mit freigeschwemmten Eisenteilen, die beim Baden oder Strandwandern zu erheblichen Verletzungen führen können.
Immer mehr hinterfrage ich auch den damaligen militärischen Nutzen dieses Atlantikwalls. Wieviel Menschen (Soldaten wie Kriegs- und andere Gefangene), wieviel Material und damit Geld, wieviel Waffen sind hier gebunden worden - auf fast 2.800 Kilometer zergliedert! Verschiedene Internetseiten weisen dann ja auch auf eindeutige taktische Fehler hin.
Gleichwohl: für einen historisch Interessierten sind Homepages wie die der DAWA eine Fundgrube.
Darum danke ich Ihnen und allen, die dazu beitragen, noch einmal herzlich.

M. Hoff / D
... nach meinem Frankreich Urlaub, der auch einen Besuch des UBB in Lorient einschloß, habe ich die DAWA Seite zwecks Informationen zum UBB besucht. Die Seite ist sehr gut und diente mir als tolle Informationsquelle zu Lorient! Tolle Fotos etc.
Danke und weiterhin gute Arbeit!

R. Kohlenbach / D
... wieder Super Hefte!

J. Haberstroh / D
... heute sind die drei Sonderbände gekommen, bin begeistert, genau das habe ich schon lange gesucht und dies ist nur der erste Eindruck, wenn ich mich vertiefe, wird es bestimmt noch besser! War und ist jeden Cent wert.
... Nochmal Danke für den unkomplizierten Ablauf.
... vielen Dank für den prompten Service. Gute Bücher zu finden, wenn tieferes Interesse besteht, ist schon schwer.

R. Niefind / D
... übrigens Ihre Zusammenstellungen der Funkmeßgeräte sind sehr gut - weitaus besser als in den Trenkle-Büchern. Sehr übersichtlich gemacht.
[Anmerkung vom DAWA: Fritz Trenkle ist für uns immer noch DIE Quelle für Funkmeßtechnik und ein Pionier in der Veröffentlichung von Publikationen über das Spezialthema Funkmeß. Zur Zeit des Drucks seiner Bücher standen längst nicht so viele Informationen zur Verfügung wie zur heutigen Zeit - vor allem im Zeitalter des Internet. Mit unseren Seiten wollen wir keinesfalls in Konkurrenz zu Trenkle's Büchern treten - leider sind diese nicht mehr neu aufgelegt worden und somit nur noch in Antiquariaten erhältlich.]


P. Taghon / B
... ich interessiere mich stark für den Atlantikwall und habe gerade ihre Website entdeckt. Gratuliere, große Klasse!

V. Meier / D
Hiermit möchte ich Ihnen ein ganz großes Lob aussprechen. Dank Ihres Engagements und Ihrer Hilfsbereitschaft bietet Ihr 
spezialisiertes Archiv den Menschen die Möglichkeit, sich gezielt zu einem Thema zu informieren und sich mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Ich bin sehr dankbar, dass ich für meine Arbeit ... davon profitieren konnte.

P. Koenig / D
Gratulation zu Ihrer ausgewogenen, fotogaphisch ansprechenden und kreativen Motivwahl und Darstellung.

D. Jeschke / D
... über Ihre spontanen Antworten bin ich absolut begeistert, ich habe nämlich schon zu anderen Themen Anfragen über das Internet gemacht und meistens überhaupt keine Antworten bekommen.

J. Krasko / D
Super! Die Bücher sind heute schon gekommen. Habe sie eben mal schnell durchgeblättert und bin voll begeistert! Ich kann sie nur weiter empfehlen! Nochmals vielen Dank für die schnelle Lieferung.

H. Fahrenbruch / D
... heute sind die Bände angekommen. Tolle Fotos und eine prima Zusammenstellung von Fakten. Vielen Dank nochmal für die schnelle Zusendung!

G. Schmidt / D
Ihre stets prompten Antworten sind wirklich die Ausnahme, da könnten sich andere Verlage "eine dicke Scheibe abschneiden"!

D. de Zwaart / NL
Thanks....
I forgot to tell you that - in my opinion - you are one of the first bunker-fans (with books published) who makes real nice photographs of them.

M. Kronenberg / D
... ein riesiges Kompliment für Ihr DAWA. Egal, wo man seine Recherchen anstellt, man landet immer wieder beim DAWA ... und wird fündig.

Yoda / D
Ich finde Eure Seite echt toll, da ich mich sehr für den Atlantikwall interessiere und ich ein paar Informationen über OMAHA BEACH haben wollte - habe ich Ihre Seite gefunden, echt klasse!

Fredo / D
Vielen Dank für die großartige Seite! Wir wollen im Frühjahr selbst auf Bunkertour,da ist Ihre Seite genau das Richtige!!!

D. Land / D
... z.Zt. stöbere ich im Internet durch Eure tollen Seiten.

Z. Fiema / FIN
What a wealth of information and publication!

D. Mingenhorst / D
... Mir liegen nun auch etliche Ausdrucke von Ihnen vor. Heiliger Strohsack, das ist ja einfach phänomenal! Ich kenne ja so einiges, speziell in Dänemark, aber das ist schier unglaublich. Man merkt deutlich, da waren Menschen am Werk, die mit Hingabe geforscht haben. Wenn ich mir erlauben darf, das mal so zu formulieren. Ich bin absolut begeistert, und bitte, mich nicht mißzuverstehen, wenn ich sage: Respekt vor Ihnen und Ihren "Mitstreitern"!

H. Leiteritz / D
... herzlichen Glückwunsch zur gelungenen und sehr informativen Website über den Atlantikwall in Dänemark...

S. Hannen / D
... Erst einmal Glückwunsch zu der schönen Seite, macht wirklich Spaß sich hier durchzuarbeiten ! Die Fotos und der Text sprechen eine klare Sprache und vermitteln auch mir als "nicht Profi" in Bunkerfragen (bin selber Militärfahrzeugmodellbauer) eine Vielfalt an Informationen, kurzum gut gelungen...

A. Rahnama / D
... Vielen Dank für diese Internetseiten ...

D. Eisenhardt / D
... ich bin hin und weg! Ich suche seit Wochen allabendlich im Internet und finde nichts- heute habe ich die Antworten bekommen, die ich haben wollte. Vielen Dank!

C. Hänsel / D
... Na, das ist doch mal eine Antwort, eine richtige, vernünftige, klare und deutliche Antwort auf meine Fragen. Sie denken: "Das ist doch selbstverständlich.". Weit gefehlt. Was ich diesbezüglich schon für Antworten erhalten habe, einfach herrlich, z.B. "kaufen Sie sich doch jenes Buch, da steht alles drin" oder "ich habe keine Zeit". . 
Ich sage einfach nur Dankeschön für die Ausführlichkeit und werde Ihre Seite bestimmt als Erste nennen.
Jetzt zu der Frage Ihrer Fotografin, was mir speziell gefallen hat.
Ihre Bilder tragen nicht einfach nur die kühle technische Information in sich. Jene Information, die Anlagen und ihre "Accecoires" einfach nur zu dokumentieren. Nein, die Motive wurden "ins Bild gesetzt".
Die Bilder haben Halt, Sie, "Frau Fotografin", haben einen gewissen Blick, ein Bild zu erkennen (was ich immer beneide, ich fotografiere auch sehr gerne, am liebsten ohne elektronische Helferlein rein mechanisch, doch mir fehlt eben der Motivblick). Ein geplatztes Geschützrohr, einfach schön in Szene gesetzt, mit dem Licht gearbeitet. Ein Stück Stahlarmierung im Gleichklang mit dem wehenden Gras, Motiv gesehen und verarbeitet. Aus Betonklötzern ein Bild gemacht.
Ich persönlich, für mein Können, finde Ihre Bilder technisch beeindruckend und motivmäßig haben Sie den rechten Blick. Ich schaue mir Ihre Bilder gerne an! ...

M.W. / D
... und spreche zuletzt noch ein großes Lob über Ihre Website aus die sehr gut gelungen ist.

 

Willkommen ] Zurück ]

Stand: 17. Dezember 2016

Impressum
Harry Lippmann, Schmittgasse 151, D - 51143 Köln  - Telefon: (02203) 87818
Harry.Lippmann@deutschesatlantikwallarchiv.de