Deutsches Atlantikwall-Archiv

Feste KW II

 

Zurück

Die Feste Kaiser Wilhelm II - kurz: KW II

Stand 02.09.2015

Von der ehemals deutschen Feste Kaiser Wilhelm II (erbaut zum Schutz der Festung Straßburg 1893-1918) sind einige Teile zu besichtigen, so eine Panzerbatterie, ein Infanterieraum und eine Grabenstreiche. Die Anlage stand jahrzehntelang unter Militärhoheit und ist entsprechend gut erhalten, verfällt aber zusehends allein aufgrund ihrer gewaltigen Ausmaße. Der betreuende Verein tut sein Bestes, um den Verfall aufzuhalten und nimmt sich Stück für Stück zur Restauration vor. Der Knüller ist ein voll funktionsfähiges Kraftwerk zur Versorgung eines Infanterieblockes. Anläßlich des XI. Internationalen Festungsforums 2003 konnte man die restaurierten Anlagenteile bis ins Kleinste besichtigen.
 

Die 10 cm K.i.S.L.
der Batterie 6
(Geschütze in Schirmlafette)

10 cm K.i.S.L.
10 cm K.i.S.L. 10 cm K.i.S.L.

  

Das Drumherum während des Internationalen Festungsforums

Gulaschkanone

Eine liebevoll restaurierte Feldküche von 1909, gebaut in Thun für die Schweizer Armee, versorgte die Gäste mit Eintopf. Diese Fahrküchen waren bis in die 1950er Jahre im Einsatz.

Biwak der Uniformvereine

Biwak
DAWA Stand in KW II

Unser DAWA-Messestand:
lassen Sie sich nicht von den "abgegriffenen" Ansichtsexemplaren abschrecken - wir halten natürlich druckfrische Hefte zur Mitnahme bereit !

 

Infanterieraum IR 16

Küche

Küche
im I.R. 16

Küche im I.R. 16

Küchenregal
Speiserestsammler Spüle

In der Bäckerei

Backbleche
Heizung Schalter
Im Maschinenraum
des I.R. 16

Infanterieraum 16 - Maschinenraum

Infanterieraum 16 - Maschinenraum Infanterieraum 16 - Maschinenraum

 

Grabenstreiche


Bild rechts: Festungsgraben

Bild unten links: Kampfraum

Bild unten rechts: Unterkunft

 

Bilder darunter:

Tunnel zwischen I.R. 16
und Grabenstreiche

 

 

Grabenstreiche
Kampfraum in der Grabenstreiche Unterkunft in der Grabenstreiche
Tunnel zur Grabenstreiche Tunnel
zur
Grabenstreiche
Tunnel zur Grabenstreiche Tunnel zur Grabenstreiche

Treppenhaus zum Infanterieraum 16

Treppe vom Tunnel zur Grabenstreiche

Noch mehr Fotos, vor allem Detailaufnahmen, finden Sie in unserer Bilderologie!

 

Die zu besichtigenden Teile von KW II sind während der Sommermonate am Wochenende mit Führungen zugänglich.

Bernard Bour
Cercle d'Etude des Fortifications
E-Mail: fkw2@mutzig.net
Internet: www.mutzig.net

 

Literatur:

[1] Ein kurzer Bildbericht über die Feste KW II ist in unserem Heft 43 der DAWA Nachrichten zu finden. 
[2 DAWA Sonderband 17 - Militärmuseen in Frankreich
[3 DAWA Sonderband 29 - Neubreisach 1871-1916 / Straßburg-Vorfeld 1914-1916

 

Willkommen ] Zurück ]

Stand: 17. Dezember 2016

Impressum
Harry Lippmann, Schmittgasse 151, D - 51143 Köln  - Telefon: (02203) 87818
Harry.Lippmann@deutschesatlantikwallarchiv.de